Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg

Rückblick: Netzwerk|Stadt bei der St. Katharinenspitalstiftung

Wer "das Spital" nur mit Biergarten, gutem Essen und einem kühlen Hellen verbindet, wurde beim Netzwerk|Stadt-Treffen im Januar eines Besseren belehrt: Das Team der St. Katharinenspitalstiftung stellte uns die zahlreichen Facetten einmal näher vor und führte uns durch Ihre Räumlichkeiten.

Bei der St. Katharinenspitalstiftung liegt das Hauptaugenmerk bereits seit dem 13. Jahrhundert auf der Pflege von alten Menschen – war sie doch in dieser Zeit eine der größten Hospitalanlagen in Mitteleuropa. Schon im Mittelalter wusste man dabei um die beruhigende und heilsame Wirkung von Bier. So entstand auf dem Gelände des Spitals eine eigene Brauerei.

Was die wenigstens wussten: Die St. Katharinen Spital Stiftung verfügt auch über eine Spitalkirche und ein hauseigenes Archiv. Die Teilnehmer von Netzwerk|Stadt hatten die einmalige Gelegenheit, die Spitalkirche und das Archiv zu begutachten. Im Archiv liegen neben 5.000 Kaiser-, Königs- und Papsturkunden, 4.500 Bänden und tausenden Akten und Plänen auch das älteste Stadtsiegel der Stadt Regensburg.

Auch der Netzwerkgedanke kam an diesem Abend nicht zu kurz. Bei einem Buffet wurden neue Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht. Natürlich kontnen die Gäste auch das Bier verkosten. Braumeister Anton Miller, der die Teilnehmer kurz zuvor noch durch die Brauereianlage führte, erzählte interessante Details zu den verschiedenen Sorten. Vor allem das Craft-Beer India Pale Ale sorgte für Gesprächsstoff bei den Teilnehmern.
Die Liebe zum Bierbrauen konnte man bei jedem Schluck schmecken!

Das Stadtmarketing bedankt sich herzlich bei der St. Katharinenspitalstiftung für die Einladung und den interessanten Rundgang sowie bei allen Teilnehmern für einen unterhaltsamen Abend!