Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg

airportLiner

Der AirportSprinter - das Vorgängerprojekt - musste leider den Betrieb einstellen. Ein herber Schlag für Regensburg. Das Stadtmarketing reagierte prompt und suchte nach einem Nachfolger für das Projekt. Mit dem Taxiunternehmen Ammelounx fand sich ein geeigneter und zuverlässiger Partner. 15 Fahrzeugen befördern nun jährlich über 25.000 Passagiere zwischen der Region Regensburg und dem Flughafen München.

 

Stadtmarketing unterstützt Vermarktung

Die Vermarktung des neuen airportLiner unterstützte das Stadtmarketing insbesondere durch Pressearbeit und das Knüpfen von Kontakten zu Regensburger Unternehmen. Die airportLiner-Broschüren werden über das Stadtmarketing-Netzwerk verteilt. Mit Erfolg: Bereits ein Jahr später konnte der zehntausendste Fahrgast begrüßt werden.

 

Individual-Verkehrsmittel

Der airportLiner verbindet die Bequemlichkeit eines Individualverkehrsmittels mit der Wirtschaftlichkeit eines professionell organisierten Arrangements. Der Shuttle-Service hat keine festen Haltestellen und auch keinen Fahrplan mit festem Zeittakt. Die Fahrgäste werden zu jeder Tages- und Nachtzeit individuell von zu Hause, dem Hotel, der Firma oder einer anderen Einstiegsstelle abgeholt und zum Flughafen chauffiert. Natürlich funktioniert das Angebot in die Gegenrichtung genauso.

 

airportLiner verkürzt Wartezeiten am Flughafen

Flugverspätung, Gepäckverlust oder verpasster Anschlussflug - vieles kann die Reiseplanung durcheinander bringen. airportLiner verfügt über eigene Schalter am Flughafen München. Die dortigen Stationsleiter verfolgen das Fluggeschehen und passen die Tourplanung laufend den Gegebenheiten an. Bei täglich bis zu 28 Abfahrten vom Flughafen München in Richtung Regensburg findet sich immer eine zeitnahe Shuttle-Tour für verspätete Passagiere. Die Fahrzeiten des airportLiner wurden auf die Ankunfts- und Abflugspitzenzeiten am Münchner Flughafen ausgerichtet. Insbesonders zu diesen am höchsten frequentierten Zeiten kann die Wartezeit zwischen der Ankunft in München und dem Check-In am Schalter soweit wie möglich verkürzt werden.

 

Von Unternehmen gefragt

Das Prinzip der individuellen Haustürabholung wird besonders von den Unternehmen der Region geschätzt. airportLiner bringt Besucher kostengünstig direkt zum Meeting in die Firma oder in das gebuchte Hotel. Mitarbeiter müssen sich nach einer langen Reise nicht mehr übermüdet ans Steuer setzen. Neben dem Sammeltransfer bietet airportLiner den Flughafentransfer auch als Individualtransfer an, bei dem der Kunde das gesamte Fahrzeug für sich alleine bucht. Zudem stehen für besonders wichtige Gäste Audi A8 Limousinen und edel ausgestattete Vans im Exklusivtransfer parat.

 

Überzeugende Qualität

Qualität fängt bei airportLiner schon bei der Buchung an. In einem branchenweit einzigartigen, web-basierten Buchungssystem bleibt jeder Auftrag bis zur Ausgabe der Touren an die Chauffeure in einem geschlossenen EDV-System. Zuverlässiger Fuhrpark, modern und sicher. Das Durchschnittsalter der Flotte liegt bei unter einem Jahr. Profi-Chauffeure, auf die man sich verlassen kann. Da die airportLiner-Fahrer die Strecke Regensburg-München 40-50 Mal täglich durchfahren, fungieren sie untereinander als perfekte Staumelder und kennen jeden Schleichweg zum Flughafen.
Mehr Informationen lesen Sie unter www.airportliner.com