Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg

10.000 Besucher entdeckten die Trends der Fahrrad- und Elektromobilitäts-Branche

Fahrräder, E-Bikes und Elektroautos lockten rund 10.000 Besucherinnen und Besucher an diesem Samstag auf den Neupfarrplatz. Regensburg mobil Teil 2 stellte auch 2018 nachhaltige Mobilität in den Fokus. 26 Aussteller präsentierten die neuesten Trends. Das Rahmenprogramm überzeugte mit Kunstrad-Shows, Aussteller-Gesprächen und Live-Musik

Bürgermeister Jürgen Huber, Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann und Michael Quast, Geschäftsführer Stadtmarketing Regensburg, eröffneten die Messe um 11 Uhr auf dem Neupfarrplatz. Huber ist sich sicher, dass umweltfreundliche Mobilität in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen wird: „Dabei gewinnen alle: weniger Lärm, weniger Schadstoffe, weniger Unfälle, mehr Raum, mehr Gesundheit, kurz: mehr Lebensqualität.“

Zu entdecken gab es neben klassischen Fahrrädern und E-Bikes auch Lastenräder, Mountainbikes, individualisierte Brand-Bikes, E-Roller sowie eine Auswahl an Elektro- und Hybridautos. Wer sein eigenen Rad dabei hatte, konnte es beim Rad CHECK auf Verkehrssicherheit prüfen lassen. Kleinere Reparaturen wurden direkt vor Ort durchgeführt.

Regionale Aussteller wie REWAG, die Energieagentur Regensburg, der Verkehrsclub Deutschland sowie die Infineon Technologies AG präsentierten nachhaltige Mobilität in allen Facetten. Der Regensburger Verkehrsverbund (RVV) informierte übers Busfahren und die Siemens- Betriebskrankenkasse gab Tipps zum gesunden Radfahren.

Neu bei Regensburg mobil 2018: Besucherinnen und Besucher hatten kostenlos die Chance, Segways zu testen. Die kurzen Schnuppertouren auf den Segways führten die Teilnehmer über die schönsten Plätze der Altstadt.

Auf der Bühne rockten die Rusty Road Runners mit Rockklassikern und Eigenkompositionen. Der mehrfache Kunstrad-Weltmeister Lukas Kohl begeisterte die Zuschauer mit spektakulären Show-Einlagen.

Dazwischen lieferten Gesprächsrunden mit den Ausstellern unterhaltsame Informationen. Andreas Schuwirth, Experte für Bikefitting, erklärte, wie man das passende Rad für den eigenen Körper findet. Infineon, REWAG und Autohaus Freundl diskutieren über die Mobilität der Zukunft und die Fachhändler der Region zeigten die Bike-Trends 2018.

Mit der Eröffnung von Regensburg mobil fiel auch der Startschuss für die Klimaschutzaktion STADTRADELN! Radlerinnen und Radler sind wieder eingeladen, sich an der erfolgreichen Kampagne zu beteiligen. Die besten Teams und Einzelradler erhalten auch in diesem Jahr Preise und Auszeichnungen. Die Anmeldung zum STADTRADELN erfolgt unter www.regensburg-radelt.de.