Regensburg, 04. Dezember 2020

Besondere Zeiten erfordern besondere Erlebnisse. Trotz der aktuellen Situation können Sie Kunst und Kultur erleben. Einen kleinen Einblick bekommen Sie beispielsweise in der Galerie Isabelle Lesmeister. Dort haben Sie noch bis 6. Februar die Möglichkeit, die Ausstellung BESTIARIUM zu besuchen. Im Vordergrund steht hierbei das Tier, das in den verschiedensten Facetten dargestellt wird. Ausgestellt sind Arbeiten der KünstlerInnen Antonio Massarutto, Pablo Picasso, Fabian von Spreckelsen und Angelika Tóth.

Die virtuelle Ausstellung „Hoffnung in Trümmern. 75 Jahre Kriegsende in Regensburg“  erinnert an die dunkle Zeit, die von Angst und Ungewissheit bestimmt war. Eindrucksvolle Fotodokumente, Zeitzeugenberichte und viele Objekte aus der Zeit zwischen Ende und Neuanfang transportieren genau dieses Gefühl der Beklemmung.    

Ein wahrer Tempel, wenn es um Schmuck, geht ist die Schmuckgalerie hannah rembeck. Dort erwarten Sie wechselnde Werke von 80 SchmuckmacherInnen verschiedenster Generationen. Das Design: jung, zeitlos, extravagant.

Sie möchten selbst kreativ werden? Dann bestellen Sie sich das Kunstkästchen des Kunstforums Ostdeutsche Galerie. Das Paket enthält das benötigte Material und einen Link zum Video mit einer Anleitung. Das Kreativset ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet – somit steht einem Kreativ-Tag mit der ganzen Familie nichts mehr im Weg!  

Weitere Ideen finden Sie in unserem aktuellen Kultur | Tipp.

Ihr Team vom Stadtmarketing Regensburg


Galerie konstantin b.

Galerie konstantin b., Am Brixener Hof 11, 93047 regensburg

Berg Land See: Mit Malerei und Grafik von Christoph Drexler aus München   

Nach der beachtenswerten Ausstellung nah und fern im Frühjahr 2019 im Krankenhaus der
Barmherzigen Brüder Regensburg und der Beteiligung an der letztjährigen Kunstauslese nun die erste Einzelausstellung von Christoph Drexler in der galerie konstantin b.
Geheimnisvoll und melancholisch sind die Landschaften des Malers Christoph Drexler. Was ihn an der sichtbaren Welt interessiert, ist nicht die Vielfalt der Naturerscheinungen oder die Art, wie der Mensch diese beeinflusst und verändert, sondern lediglich Licht und Farbe in ihrem Zusammenhang mit Bildraum und Bildformen. So können seine Arbeiten letztlich auch als Stillleben gesehen werden, als ein Arrangement weniger, einfacher Gegenstände in einem kargen Umfeld, das nur noch die Idee einer Landschaft vermittelt. Christoph Drexler reduziert Häuser, Bäume, Felder und Berge, Meer und Strand auf ein paar geometrische Formen, die er in eine Raumkonstruktion aus den eindeutig voneinander getrennten Bereichen Vorder-, Mittel- und Hintergrund einspannt. Die latent geometrische Struktur dieser Landschaft lässt den gewählten Ausschnitt als wenig spezifisch erscheinen; vielmehr ist hier das Motiv offenkundig nur Vorwand und Anlass zu einer Malerei der Askese. Anstelle von Coolness zeigt uns der Maler, welch geringer Mittel es bedarf, Atmosphäre und Stimmung wachzurufen. So schlicht und lapidar diese Bilder auf den ersten Blick wirken, erweisen sie sich schließlich als Ergebnis raffinierter Planung und souveräner Malkultur.   

Datum: Samstag, 05. Dezember 2020
Uhrzeit: 11.00 bis 18.00 Uhr


Der Künstler Christoph Drexler ist im besagten Zeitraum anwesend. Im Galerieraum sind die aktuellen Hygienebestimmungen zu beachten! Zur Ausstellung erscheint zudem auch ein Katalog.

Ausstellungsdauer bis 31. Januar 2021

Kontakt: Bernhard Löffler, Galerie konstantin b.
Telefon: 0179.322 00 64
E-Mail: info@galeriekonstantinb.de


Galerie Isabelle Lesmeister

Galerie Isabelle Lesmeister, Untere Bachgasse 7, 93047 Regensburg

BESTIARIUM

Die Galerie Isabelle Lesmeister eröffnete am 25. November 2020 die Ausstellung mit dem Titel „BESTIARIUM. Gezeigt werden Arbeiten von Antonio Massarutto, Pablo Picasso, Fabian von Spreckelsen und Angelika Tóth. Die Darstellung von Tieren spielt seit den Anfängen der menschlichen Kunst und Kultur eine große Rolle. Die Ausstellung zeigt sehr unterschiedliche Ansätze der Darstellung von domestizierten und wilden Tieren in der Gegenwartskunst. Das Tier als Gefahr und Nahrung, Gefährte und Ekelobjekt, als Rohstofflieferant, Totem, verehrtes oder verhasstes Wesen; das Tier schließlich als fragile Existenz, von uns in seinem Fortbestand gefährdet oder bereits ausgelöscht.

Ausstellung: 26.11.2020 - 06.02.2021

Kontakt: Dr. Isabelle Lesmeister
Email: isabelle@galerie-lesmeister.de
Mobil: 0049 163 6988682

Weitere Informationen


Kunstsammlungen des Bistums in Kooperation mit der Bilddokumentation der Stadt Regensburg

Kunstsammlungen des Bistums in Kooperation mit der Bilddokumentation der Stadt Regensburg, digital

Die virtuelle Ausstellung „Hoffnung in Trümmern. 75 Jahre Kriegsende in Regensburg“ erinnert an die dunkle Zeit, in der Angst den Alltag der Menschen bestimmte. Eindrucksvolle Fotodokumente des Stadtfotografen Christoph Lang, Figuren, die aus der zerstörten Obermünsterkirche gerettet wurden, beklemmende Zeugnisse der Hinrichtung von Johann Igl, Domprediger Dr. Johann Maier, Michael Lottner und Joseph Zirkl in den letzten Kriegstagen, Berichte von Zeitzeuginnen und viele Objekte aus den Monaten zwischen Ende und Neuanfang transportieren dieses Gefühl der Beklemmung. Zum Thema Flucht und Vertreibung liest Regina Hellwig-Schmid in einer stillen Performance. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Ausstellung, die ursprünglich im Museum St. Ulrich geplant war, digital umgesetzt. Es handelt sich dabei um ein Projekt der Kunstsammlungen des Bistums in Kooperation mit der Bilddokumentation der Stadt Regensburg.

Weitere Informationen.


Schmuckgalerie hannah rembeck

Schmuckgalerie hannah rembeck, Hinter der Grieb 9, 93047 Regensburg

Die Schmuckgalerie hannah rembeck ist ein wahrer Tempel, wenn es um außergewöhnlichen Schmuck geht. Hannah Rembeck ist Goldschmiedin und Inhaberin der Schmuckgalerie. Hinter ihr steckt mehr als eine junge Goldschmiedin – eine einzigartige Geschichte, die Lebenswerk und Schmuckkunst verbindet.

In Hannah Rembecks Schmuckgalerie werden Werke von 80 SchmuckmacherInnen verschiedenster Generationen ausgestellt. Junges, zeitloses und extravagantes Design finden Sie in der Schmuckgalerie vor.

Einen spannenden Einblick in die Welt des Schmucks und der Ausstellungsstücke erhalten Sie auch auf Facebook und Instagram. Die Stories auf Instagram geben Ihnen weitere interessante Infos zur Schmuckgalerie, wie beispielsweise in einer Podcast-Folge, in welcher Hannah Rembeck als Gastbeitrag mitwirkte.

Kontakt: Hannah Rembeck
Mail: galerie@hannahrembeck.de
Tel: 0941 562 999


Weitere Informationen.


Kunstkästchen

Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-Maier-Straße 5, 93049 Regensburg

Sie möchten gerne zusammen mit Ihrer Familie kreativ werden? Mit dem Kunstkästchen haben Sie die Möglichkeit, zuhause Ihr eigenes Kunstwerk zu erschaffen. Neben dem benötigten Material enthält das Paket einen Link zum Video mit der Anleitung. In dem Video erklärt Ihnen Museumspädagogin Sonja Konen, wie Sie Ihr eigenes, ganz persönliches Kunstwerk gestalten. Das Kreativset ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Sie können es sich auf der Website des Kunstforums Ostdeutsche Galerie bestellen und im Verwaltungsgebäude abholen. Gegen einen Aufpreis für Verpackung und Versand können Sie sich das Paket auch liefern lassen.

Weitere Informationen.


KUNSTSPAZIERGANG

Jede Menge spannende Kunst für Entdecker und Genießer

Schlendern Sie durch die Gassen und entdecken Sie dabei spannenden Kunstorte.

Die Broschüre „Kunstspaziergang“, führt Sie zu renommierten Museen mit moderner Architektur, wirft einen Blick in engagierte Galerien, trifft Künstler in ihren Ateliers, führt aber auch an bisher unbekannte Plätze und unterstreicht, dass die Donaustadt Regensburg jung, quirlig und facettenreich ist. Die Broschüre ist als Download verfügbar und in der Tourist Information erhältlich.

Aufgrund der aktuellen Situation haben die Museen derzeit geschlossen, Galerien und Kunsthandwerk sind weiterhin geöffnet!

Weitere Informationen.


Erster ökumenischer Krippenweg

Erster ökumenischer Krippenweg, Altstadt Regensburg

Bis 6. Januar findet der erste ökumenische Krippenweg in Regensburg statt. In dieser Zeit können Sie über 60 Krippen in Geschäften, Kirchen, Hotels und Museen bestaunen. Ein Rundweg führt von Krippe zu Krippe und lädt gleichzeitig zu einem gemütlichen Spaziergang durch die wunderschönen Altstadtgassen ein. Die Idee stammt von den beiden Regensburger Bischöfen. Der Krippenweg soll Einheimische wie Besucher an den wahren Grund dieser Jahreszeit erinnern und für eine stimmungsvolle Atmosphäre in der Stadt sorgen.
Außerdem gibt es die Möglichkeit, den Krippenweg virtuell zu verfolgen. Auf www.regensburg-stern.de und auf Facebook und Instagram wird jeden Tag eine Krippe vorgestellt.



Noch mehr Inspiration?

Weitere spannende Angebote rund um Regensburg finden Sie auch auf unserer Website www.einkaufen-regensburg.de.

Außerdem erfahren Sie auf unseren Social Media Kanälen regelmäßig Neuigkeiten und Veränderungen. Sie finden uns auf Instagram oder Facebook!

 


Sind Sie schon Mitglied beim Stadtmarketing Regensburg?

Werden Sie ein Teil unseres großen Netzwerks. Lernen Sie interessante Menschen kennen. Knüpfen Sie neue Verbindungen und Kontakte. Helfen Sie mit, Regensburg nach innen und außen voranzubringen.

Eine Mitgliedschaft beim Stadtmarketing bietet Ihnen viele Vorteile: 

  • Man kennt sich
    Im größten und vielseitigsten Netzwerk Regensburgs mit über 200 Mitgliedern lernen Sie Entscheidungsträger aus allen Branchen und Menschen mit ähnlichen Interessen kennen.
  • Exklusive Einblicke
    Werfen Sie bei den monatlichen Netzwerk-Treffen einen Blick hinter die Kulissen ansässiger Firmen.
  • Austausch
    Netzwerken Sie in entspannter Atmosphäre.
  • Boni
    Profitieren Sie von attraktiven Vorteilen und Rabatten, die Ihnen die Mitglieder zur Verfügung stellen.
  • Informationen
    Erfahren Sie in unserem News|Letter von Neuigkeiten und Veranstaltungen unserer Mitglieder.
  • Mitsprache
    Wirken Sie aktiv am Vereinsgeschehen und an der Entwicklung der Stadt Regensburg mit.
  • Know-how
    Profitieren Sie von einem professionellen Marketing für den Standort Regensburg.
  • Social Media
    Nutzen Sie unsere sozialen Medien, um andere für Ihre Produkte und Veranstaltungen zu begeistern.
  • Events
    Erleben Sie Veranstaltungen mit besonderem Flair und Nutzen für die Stadt.
  • Neue Ideen
    Bei uns stoßen Sie immer auf ein offenes Ohr für Ihre Anliegen und Wünsche.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? 
Sie haben noch Fragen dazu?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@stadtmarketing-regensburg.de oder rufen Sie uns an unter 0941 600 967 10. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihr Team vom Stadtmarketing Regensburg