Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg

20.000 Besucher schwelgten in Nostalgie

Schmuckstücke mit Geschichte, Möbelstücke von Barock bis Art Deco und Schallplatten für Sammler – seltene Schätze gab es am Wochenende beim Regensburger Antikmarkt zu entdecken. Dass Vintage im Trend liegt, zeigten am Sonntag rund 20.000 Besucherinnen und Besucher, die in der Altstadt bummelten, stöberten und feilschten. Zum 13. Mal organisierte das Stadtmarketing Regensburg in Zusammenarbeit mit „Schöne Märkte“ aus Bamberg den Regensburger Antikmarkt. 

350 Händler aus ganz Deutschland, Österreich, Tschechien, Belgien, Frankreich und Großbritannien präsentierten ihre hochwertigen Waren inmitten der Regensburger Altstadt. Der Antikmarkt zählt zu den größten Freiluftmärkten in Süddeutschland. Auf fast 1.200 Metern Verkaufsfläche von der Maximilianstraße bis zum Neupfarrplatz wurde am Pfingstsonntag wohl jeder Sammler fündig.

Echte Antiquitäten und Stücke mit Geschichte – damit hebt sich der Regensburger Antikmarkt von gewöhnlichen Flohmärkten ab. Gutachter wachten vor Ort über die Qualität. Ein Mindestalter der Waren von 50 Jahren war Pflicht. Imitationen, Retroprodukte, Elektroschrott oder gar Neuwaren suchte man hingegen vergeblich.

Einmalig war die Auswahl an ausgefallenen Einzelstücken: Die angebotenen Waren stammten aus fünf Jahrhunderten. Möbel, Porzellan, Bilder oder antiquarische Bücher aus der Zeit des Barock, Biedermeier, Historismus, Jugendstils und des Art Deco erfreuten anspruchsvolle Sammler. Auch Möbel oder Accessoires aus den hippen 60er-Jahren gab es zu kaufen. Musikfans konnten währenddessen an den Ständen nach seltenen Schallplatten stöbern.

Neben solch wertvollen Artikeln gab es natürlich auch kleinere und preiswertere Gegenstände zu erwerben. Feilschen und Verhandeln war erlaubt und gehörte bei der Jagd nach antiken Schätzen dazu.

Der Regensburger Antikmarkt findet jährlich am zweiten Sonntag im Juni statt, das nächste Mal am 14. Juni 2020.

Mehr Informationen zum Antikmarkt erhalten Sie auch auf der Website https://www.einkaufen-regensburg.de/veranstaltungen/regensburger-antikmarkt.html