Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg Stadtmarketing Regensburg

Städtische Töchter begeistern Tausende Besucher

In Regensburg war am Sonntagnachmittag Einiges geboten: Unter dem Motto „Regensburgs Schöne Töchter“ öffneten die städtischen Tochtergesellschaften von 13 bis 18 Uhr ihre Türen. Zur gleichen Zeit luden die Einzelhändler im gesamten Stadtgebiet zum verkaufsoffenen Sonntag.

An insgesamt neun Standorten präsentierten die zehn städtischen Unternehmen informative und unterhaltsame Erlebnisse für die ganze Familie. Mehrere Tausend Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, um hinter die Kulissen zu blicken.

Seltene Einblicke gab es zum Beispiel in die Unterwelt des Westbads und in den Trinkwasser-Hochbehälter „Auf dem Steinbuckel“. Das Theater führte durch die Masken- und Schneiderwerkstatt. Die TechBase vereinte Kunst und Wirtschaft und zeigte die Ausstellung des Regensburger Künstlers Alexander Rosol.

Die Regensburg Tourismus GmbH und die Energieagentur präsentierten sich im marinaforum Regensburg, führten durch das neue Veranstaltungszentrum und informierten über das Energie-Monitoring. Sabine Thiele, Geschäftsführerin der Regensburg Tourismus GmbH, ist mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden: „Ich freue mich, dass viele Besucher den Tag der schönen Töchter genutzt haben, um sich vom marinaforum Regensburg selbst ein Bild zu machen. Wir konnten viele Fragen zum Thema Nachhaltigkeit und der schonenden Ressourcennutzung beantworten. Mit dem Tag, den wir gemeinsam mit der Energieagentur Regensburg vor Ort gestaltet haben, sind wir sehr zufrieden.“

Für die kleinen Besucher gab es bei Regensburgs Schöne Töchter ein spezielles Angebot: Sie konnten mit einem Stempelpass an jeder Station Punkte sammeln und erhielten als Belohnung eine kleine Überraschung.

Koordiniert wurde die Veranstaltung vom Stadtmarketing Regensburg, das sich ebenfalls mit einem eigenen Programm beteiligte. „Durch den Tag der offenen Türen wollen wir der Öffentlichkeit die Arbeit der städtischen Töchter näherbringen und zeigen, wie vielfältig die Aufgaben in einer Stadt sind“, sagt Michael Quast, Geschäftsführer des Stadtmarketing Regensburg. Die Veranstaltung soll erneut im November 2020 stattfinden.

Verkaufsoffener Sonntag im gesamten Regensburger Stadtgebiet
Auch die Einzelhändler konnten sich über volle Geschäfte freuen, denn viele Regensburger nutzten den verkaufsoffenen Sonntag für einen Shoppingbummel. Neben den Altstadthändlern hatten auch das ALEX-Center, die Regensburg Arcaden, das Donau-Einkaufszentrum, das KÖWE-Einkaufszentrum, das Fachhandelszentrum in der Bajuwarenstraße mit Media Markt und Bellandris Gartencenter Haubensak sowie das Regensburger Möbelzentrum mit XXXL Hiendl und IKEA Regensburg geöffnet.

Park & Ride-Service bei der Continental Arena
Für alle Besucher aus dem Umland gab es ein unschlagbares Angebot:  Viele Pendler aus dem Umland nutzten den Park+Ride-Service an der Continental Arena und parkten ihr Auto auf einem der 1.800 freien Parkplätze. Von dort fuhr der kostenlose Express-Shuttle im 10-Minuten-Takt zum Ernst-Reuther-Platz.

Auch an den vier Adventssamstagen wird der Park+Ride-Service fortgesetzt. Dann verkehrt der Shuttle-Bus jeweils von 10.00 bis 20.30 Uhr zwischen Continental Arena und Innenstadt. Nähere Informationen www.r-parken.de.

Fotos: Tino Lex, Michael Vogl, R-KOM